• Blick vom Überläufer der Kabinenbahn auf Thale
    Blick vom Überläufer der Kabinenbahn ins Bodetal
    Allwetterrodelbahn Harzbob
    Blick vom Überläufer der Kabinenbahn ins Bodetal
    Allwetterrodelbahn Harzbob
  • Parkplatz zieht um

    23.08.2016 | Kostenloser Parkplatz der Seilbahnen jetzt in Nachbarschaft der Parkstraße 1 zu finden Weiterlesen

  • 6666,66 EUR - Sponsoring - jetzt bewerben!!!

    04.07.2016 | Seilbahnen Thale Erlebniswelt lobt Sponsoring für 2016 an Thalenser Vereine aus Weiterlesen

  • PRINCESS OF THE WORLD – Finale in Thale

    12.06.2016 | Großes Finale findet mit internationalem Flair am Freitag 24.06.2016 im Klubhaus Thale statt Weiterlesen

  • DSDS im Harzer Bergtheater

    01.06.2016 | Deutschland-sucht-den-SuperStar macht am 05.06.2016 Station in Thale Weiterlesen

  • Umleitung durch Baumaßnahmen

    03.05.2016 | Bitte beachten Sie auf Ihrer Anfahrt nachfolgende Hinweise Weiterlesen

  • WALPURGISNACHT AM 30.04.2016

    25.04.2016 | Größte Walpurgisnacht Deutschlands findet auf dem Hexentanzplatz Thale statt Weiterlesen

  • WIR STARTEN IN DEN SOMMER 2016 :)

    24.03.2016 | Ab Karfreitag gelten die Sommeröffnungszeiten Weiterlesen

  • Der Kampf mit dem Wetter 2015

    19.02.2016 | Seilbahnen Thale Erlebniswelt mit leichten Rückgängen Weiterlesen

  • Vorsaison beginnt

    29.01.2016 | Kabinenbahn, Sessellift und Harzbob jetzt wieder täglich geöffnet Weiterlesen

  • Öffnung ab Fr, 25.12.2015

    23.12.2015 | Seilbahnen Thale Erlebniswelt startet wieder durch Weiterlesen

Kabinenbahn Hexentanzplatz Harzbob Hexentanzplatz Sessellift Rosstrappe Downhillstrecke
Aktualisiert für Mittwoch, 24. August 2016

Kabinenbahn Hexentanzplatz

geöffnet von 

09:30 bis 18:00 Uhr

Harzbob Hexentanzplatz

geöffnet von 

09:30 bis 18 Uhr

 

 

Sessellift Rosstrappe

geöffnet von
09:30 bis 18:00 Uhr

Downhillstrecke

geöffnet von

09:30 bis 18:00 Uhr

Sagenpavillon

geöffnet von
09:30 bis 18:00 Uhr

Hexenkessel

geöffnet von

9:30 bis 18:00 Uhr

Funpark

geöffnet von 

9:30 bis 18:00 Uhr

Spassinsel

geöffnet von

9:30 bis 18:00 Uhr

Minigolf

geöffnet von 

9:30 bis 18:00 Uhr

Tollhaus

geöffnet von
10:30 bis 18:00 Uhr

Schauwasserkraftwerk

Gruppenführungen auf
Voranmeldung möglich

Die Geschichte der U_Seilbahnen Thale Erlebniswelt

1862

Bahnhofsinbetriebnahme durch die Magdeburg-Halberstädter Eisenbahngesellschaft

1886

Erste Gedanken, das Bodetal zwischen Hexentanzplatz und Rosstrappe mit Hilfe einer Seilschwebebahn zu überqueren

1903

Gründung des Harzer Bergtheaters auf dem Hexentanzplatz

1907

Die Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn-gesellschaft eröffnet zwei Strecken von Thale nach Blankenburg und Quedlinburg.
(Eröffnung des Bahnhofes Thale-Bodetal)

1926

Am 15. November wird durch die Halberstadt-Blankenburger Eisenbahngesellschaft ein neues Seilbahnprojekt eingereicht.
Genehmigung erfolgte vom Reichsverkehrs-ministerium, aber das Preußische Ministerium für Handel und Gewerbe lehnte das Vorhaben ab.

1932

Die Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn-gesellschaft stellt erneut einen Antrag, dieser wird wiederum abgelehnt. Die HBE verfolgte damit das Seilbahnprojekt nicht mehr weiter.

1937

Das Bodetal wird unter Naturschutz gestellt, damit wird die Verwirklichung des Seilbahn-projektes in diesem Bereich fast unmöglich.

1964

Erste Verhandlungen mit TRANSPORTA in Chrudim (CSSR)

1966

Vertragsabschluss mit TRANSPORTA, doch die Finanzierung war noch nicht geklärt.

1968

Endgültiger Vertragsabschluss auf der Technischen Messe in Brno

1969

26. Februar: Baubeginn der Kabinenbahn

1970

7. Oktober: Feierliche Eröffnung der Kabinenbahn zum Hexentanzplatz

1977

30. März: Bestätigung der Investvorent-scheidung und anschließende Projektierung des Sesselliftes zur Rosstrappe

1980

15. Mai: Feierliche Eröffnung des Sesselliftes

1993

Privatisierung der Kabinenbahn und des Sesselliftes

1994

Umbau der Kabinenbahn zum Hexentanzplatz, u.a. Einsatz neuer Kabinen (Modell OMEGA II der Firma CWA) und SIEMENS - Steuerungstechnik

1997

Eröffnung der Gaststätte "Hexenkessel"

1999

Erster Bungeesprung in Deutschland aus einer Kleinkabinen-Seilbahn

2000

1. Juli: Eröffnung der Rodelbahn "Harzbob"

2000

10. Juli: Eröffnung des Erlebnisparkes (heute "Funpark I")

2002

Eröffnung des kostenlosen Tollhauses

2003

Eröffnung des Funparkes II

2003

Eröffnung der Minigolfanlage

2004

Ende 2004/Anfang 2005:
Umbau des Sesselliftes

2005

22. April: Eröffnung des neuen Sesselliftes

2005

22. April: Eröffnung des Sagenpavillons

2005

05. August: Eröffnung des Schau-Wasserkraftwerkes

2006

März: Die Seilbahnen Thale GmbH erhält durch das S-Tourismusbarometer den Titel: "Leuchtturm des Tourismus"

2006

Der kostenlose Großparkplatz "Seilbahnen" zieht vom ehemaligen "Brauereigelände" zum Standort Walter-Rathenau-Straße 8 um und macht somit Platz für den Neubau der "Bodetal-Therme".

2006

15. September: Mit dem "1. ROSSTRAPPENDOWNHILL 2006" wird die Downhillstrecke "Rosstrappendownhill" mit einem bundesoffenen Rennen offiziell eröffnet.

2009

12. bis 14. Juni: Der 13. Sachsen-Anhalt-Tag lockt mehr als 200.000 Besucher nach Thale und ins Bodetal. Die Seilbahnen Thale Erlebniswelt unterstützt die größte Veranstaltung, die es je in Thale gab, als Werbe- und Kooperationspartner.

2010

Vom 07. bis 10. Oktober wird das 40-jährige Bestehen der Seilbahnen in Thale gefeiert. Zum großen Festwochenende kommen mehr als 24.000 Besucher ins Bodetal.
Gleichzeitig wird bekannt gegeben, dass die alte Kabinenbahn zum Hexentanzplatz ab Ende 2011/2012 durch einen Neubau ersetzt wird.

2011

03. Oktober: Letzter Betriebstag der alten Kabinenbahn zum Hexentanzplatz. Nach knapp 41 Jahren und mehr als 36.000.000 Fahrten verabschiedet sich die "Alte Lady" in den wohlverdienten Ruhestand.
Am nächsten Tag beginnen die Abrissarbeiten um für den Neubau Platz schaffen.

2012

21. April: Mit der offiziellen Übergabe der Betriebserlaubnis durch den Verkehrsminister des Landes Sachsen-Anhalt, Herrn Thomas Webel, startet die neue Kabinenbahn zum Hexentanzplatz den Betrieb für die Öffentlichkeit. Bereits in den ersten beiden Tagen werden mehr als 8.000 Besucher gezählt.